HarvestConnect
Verbinden


    Neuigkeiten mitteilen
    Öffentlich
    Freunde
    Privat
    Dr. Horst Müller Flyer - Das Gesetz des Lebens.pdf(1.06 MiB)
    Simon Janßen: Ihr seid alle herzlich willkommen und könnt gerne dazu einladen! Simon
    Zeugnisheft 2 - Finale Version.pdf(422.34 KiB)
    Simon Janßen: Hallo ihr Lieben 🙂 Das ist mein persönliches Zeugnisheft in der 3ten Auflage. Dort gebe ich einen kurzen Bericht darüber, wie ich zu Jesus gefunden habe und was er mir persönlich bedeutet, wie sehr er jeden Menschen liebt und wie man ihm sein Leben übergeben kann. Ich habe sehr viele schöne Erfahrungen damit machen dürfen und gebe es überall weiter, wo sich die Gelegenheit bietet. Zum Beispiel durfte ich während meiner Arbeit als Betreuer von Menschen mit Pflegegraden, eine junge Frau auf der Straße kennenlernen, die mein Klient, den ich betreute, kannte. Wir kamen ins Gespräch und ich gab ihr mein Zeugnisheft in die Hand. Kurze Zeit später rief sie mich mit sehr bewegtem Herzen an und erzählte mir, dass sie zu Tränen gerührt war, als sie dieses Zeugnis gelesen hat. Sie wollte unbedingt mehr von Jesus und Gott erfahren.
    Simon Janßen: Wir haben angefangen sie persönlich zu betreuen, Bibelstunden zu geben und sie lernt Christus immer mehr als ihren Erlöser und Erretter kennen. Sie ist auch in unserem Hauskreis und hat noch vor circa einem halben Jahr einen jüngeren Mann mitgebracht, der jetzt auch seinen Weg mit Gott gehen möchte. Ich habe noch keinen Menschen mit so einer heftigen Lebensgeschichte kennengelernt. Wir betreuen ihn persönlich und der Hauskreis ist für ihn das Highlight in der Woche. Er blüht richtig auf und ist sehr eifrig und wissbegierig. Er geht mit uns raus missionieren und auch alleine gibt er Traktate und Bücher weiter. Ihr dürft gerne für die beiden beten.
    Simon Janßen: Ich kann euch nur sehr ermutigen, euch auch so ein Zeugnisheftchen anzufertigen. Es mit das Wertvollste, was ich weitergeben darf und nichts rührt die Menschen mehr an als eure persönliche Geschichte mit Jesus. Ich habe es oft erlebt das Menschen kein Buch oder anderes Schrifttum haben wollten, aber mein persönliches Zeugnis hat fast noch keiner abgelehnt. Es fällt einem auch viel leichter etwas weiterzugeben, was man selber persönlich mit Jesus erlebt hat. Wenn ihr es einmal habt, werdet ihr es nicht mehr missen wollen 🙂 1000 Heftchen (sind geklammert) in der Qualität und Ausführung wie in der PDF-Datei (sehr hochwertig!) kosten gerade mal um die 200 Euro und damit kommt ihr lange hin. Es lohnt sich wirklich sehr, weil der Aufwand relativ gering und der Gewinn riesengroß ist! Bei Fragen könnt ihr euch gerne an mich wenden. Herzlichen Gruß und Gottes reichen Segen euch!
    Zeltevangelisation Zeugnisbericht 2.pdf(3.09 MiB)
    Simon Janßen: Hallo ihr Lieben 🙂 Ich wollte nur noch allgemein erwähnen, dass ihr meine Berichte gerne teilen und an andere weitergeben dürft. Gott hat es alles geschenkt und desto mehr Menschen dadurch ermutigt und erbaut werden können, desto besser. Ich wünsche euch allen eine gesegnete neue Woche und ein Herz ausgefüllt mit Jesu Gegenwart!
    Angela: So ein schönes Zeugnis, lieber Simon, hab vielen Dank. Ja, so erlebe ich das auch, dass uns der HERR die richtigen Leute über den Weg schickt, wenn wir offen sind, seine Zeugen in Liebe zu sein. Die Menschen sind so suchend und brauchen einfach JESUS. Egal, wo wir sind, Augen, Ohren und Herzen offen haben, unser Licht leuchtet durch den Heiligen Geist! Sei herzlich gesegnet und gegrüßt.
    Simon Janßen: Vielen Dank liebe Angela 🙂 Der Herr auch mit dir auf allen deinen Wegen!
    Missionsbericht Dortmund 15.02.19
    Stephan K: Weiter so, immer gerne!
    Missionsbericht Bücherwagen 14.02.19 Bochum. Gottes Segen euch allen!
    Ulf: Schöner inspirierender Bericht. Dir weiter viel Erfolg und setze deinen Weg fort.
    Stephan K: Danke! Bitte noch von Lüdenscheid
    Hier mal noch 2 kurze Zitate zur Wichtigkeit solcher Ausbildungswochen.

    „Gottes Wohlgefallen würde darauf ruhen, wenn man den Gemeindegliedern, die unsre Lagerversammlungen besuchen, mehr dieser praktischen Unterweisungen gäbe, als es in den vergangenen Jahren geschehen ist.

    Unsre leitenden Prediger und unsre Geschwister in den Vereinigungen sollten daran denken, dass es eines der Ziele unsrer Jahresversammlungen ist, allen Teilnehmern praktische Methoden in der persönlichen Missionsarbeit zu vermitteln.“ Aus der Schatzkammer der Zeugnisse III, 276. – {DC 238.4}

    „Eines der wichtigsten Mittel, die Gott zu unserm Gebrauch bestimmt hat, ist das gedruckte Wort. In unsern Schulen und Krankenhäusern, in unsern Heimatgemeinden und besonders auf den jährlichen Lagerversammlungen müssen wir lernen, dieses wertvolle Mittel klug anzuwenden.

    Mit unermüdlichem Fleiß müssen erwählte Diener unsre Geschwister unterweisen, wie man sich Ungläubigen freundlich und gewinnend nähert und Schriften in ihre Hände legt, in denen die Wahrheit für unsre Zeit deutlich und kraftvoll dargeboten wird.“ Aus der Schatzkammer der Zeugnisse III, 278. – {DC 240.1}
    Hallo ihr Lieben,

    wir würden gerne dieses Jahr eine Missionswoche in Hagen vom 09.06.19 - 16.06.19 stattfinden lassen. Letztes Jahr im Juli besuchte ich eine Missionswoche in Leipzig von der mitteldeutschen Missionsgruppe und wurde überreich gesegnet! Es war eine richtige persönliche Erweckung im Bereich Missionsarbeit für mich. Diese Woche hat meinen geistlichen Horizont stark erweitert und bis heute trägt sie viele Früchte, wie z.B. die Bücherwagenarbeit.
    Deswegen legte es Gott uns auch sehr ans Herz so eine Missionswoche bei uns in NRW stattfinden zu lassen, weil wir einen großen Bedarf in praktischer missionarischer Ausbildung haben. Ein Teil des Teams aus Leipzig möchte uns gerne dabei unterstützen!
    Grober täglicher Ablauf:

    1. persönliche Andacht
    2. Frühstück
    3. gemeinsame geistliche Zeit mit anschließender Gebetsgemeinschaft
    4. Praktisches Thema zur Missionsarbeit (Wie spreche ich Leute an oder wie mache ich Umfragen, Kurzvorstellung der Bücher, des Missionsmaterial etc.)
    5. Mittagessen
    6. Büchertisch/stand in der Stadt
    7. Abendessen
    8. gemeinsame Erfahrungs- und Reflexionszeit
    9. Gebetsgemeinschaft
    10. Gemeinsam Lieder singen zum Ausklang des Tages

    Wer wirkliches Interesse hat, der soll sich gerne bei mir melden, damit wir ungefähr einschätzen können wieviel Leute teilnehmen möchten. Wir haben so an 10-15 Teilnehmer gedacht und wollten einfach mal eine Anfrage stellen um zu schauen, wer überhaupt Interesse hätte. Für weitere Fragen könnt ihr euch gerne an mich richten.

    Übrigens findet die Woche darauf (19.06 - 23.06.19) die evangelischen Kirchentage 2019 in Dortmund statt, wo wir auch stark vertreten sein wollen um den lauten Ruf durch Schrift und Wort verkündigen zu können. Auch dafür können wir Leute gebrauchen.
    Suchen
    Suche gleichgesinnte Christen (Sabbat-Gemeinschaft) in ganz Deutschland, unabhängig von Ökumenischen Einfluss, welche für den Herrn aktiv sein möchten.
    Verbinden
    Verabrede dich für gemeinsame Aktivitäten (Offline).
    Aktiv werden
    Trage zur Unterstützung des letzten Evangelliumswerks bei aus Offenbarung 14,7-12
    Unterstütze diese Projekt!
    HarvestConnect
    Kostenloses Verteilmaterial

    "Die ungeschminkte Wahrheit sollte in Flugblättern und Verteilheften dargelegt werden, und diese müssen wie die Blätter im Herbst verstreut werden."


    Website


    Website

    Website